Vorbereitungsspiele 21/22

  • In Ingolstadt darf beim 1. Testspiel vor 1680 Zuschauern gespielt werden.


    3G, Maskenpflicht auch am Platz und keine Stehplätze.

    Ich befürchte leider, dass uns die Maskenpflicht auch am Platz durch die Saison begleiten wird. Da sehe ich für mich als Brillenträger leider schwarz (bzw. eher milchig trüb).

  • In Ingolstadt darf beim 1. Testspiel vor 1680 Zuschauern gespielt werden.


    3G, Maskenpflicht auch am Platz und keine Stehplätze.

    Bei einer aktuellen inzidenz von 22 in ingolstadt, damit sollte jedem klar sein, mit wieviel Zuschauern im Winter zu rechnen sein wird. Abgesehen davon, dass ich mich genau einmal mit der Maske da rein setzen werde und das auch nur weil ich das neue Stadion sehen will.

  • Bei einer aktuellen inzidenz von 22 in ingolstadt, damit sollte jedem klar sein, mit wieviel Zuschauern im Winter zu rechnen sein wird. Abgesehen davon, dass ich mich genau einmal mit der Maske da rein setzen werde und das auch nur weil ich das neue Stadion sehen will.

    Die 2-3 Stunden mehr mit Maske würden mich am wenigsten stören. Hab das Ding eh den ganzen Arbeitstag auf. 8o

  • Bloß mit dem anfeuern wird’s etwas schwerer.. Fangesänge mit Maske… :facepalm:

    Besser als gar nicht ins Stadion zu können und die Mannschaft wieder vor leeren Rängen spielen zu lassen.

    Du sollst keinen anderen Wurstgott neben mir haben! (1. Sauerkrautgebot):P

  • Besser als gar nicht ins Stadion zu können und die Mannschaft wieder vor leeren Rängen spielen zu lassen.

    In Österreich beginnt im übrigen gerade die Debatte bei Großveranstaltungen nur noch 1G zuzulassen. Das Thema wird sicher in Kürze auch bei uns von Söder oder Lauterbach gerne aufgenommen.

  • In Österreich beginnt im übrigen gerade die Debatte bei Großveranstaltungen nur noch 1G zuzulassen. Das Thema wird sicher in Kürze auch bei uns von Söder oder Lauterbach gerne aufgenommen.

    Aber absolut richtig darüber zu diskutieren. Als Verein muss man die Vor- und Nachteile der 3G Öffnung mit Auflagen oder der 1-2 G Öffnung mit wesentlich weniger Auflagen abwägen...

  • Aber absolut richtig darüber zu diskutieren. Als Verein muss man die Vor- und Nachteile der 3G Öffnung mit Auflagen oder der 1-2 G Öffnung mit wesentlich weniger Auflagen abwägen...

    Das ist vielleicht etwas falsch rüber gekommen, sorry. Die Diskussion wird in der Politik geführt, nicht bei den Vereinen. Es geht darum ausnahmslos geimpfte ins Stadion zu lassen.

    Welchen Vorteil siehst du für den Verein etwa 35% seiner Zuschauer auszuschließen, die nicht geimpft sind? Es gibt doch aktuell keine anderen Auflagen für 3G oder 2G, kann aber auch sein, dass ich bei den wöchentlichen Änderungen nicht am laufenden bin.

  • Das ist vielleicht etwas falsch rüber gekommen, sorry. Die Diskussion wird in der Politik geführt, nicht bei den Vereinen. Es geht darum ausnahmslos geimpfte ins Stadion zu lassen.

    Welchen Vorteil siehst du für den Verein etwa 35% seiner Zuschauer auszuschließen, die nicht geimpft sind? Es gibt doch aktuell keine anderen Auflagen für 3G oder 2G, kann aber auch sein, dass ich bei den wöchentlichen Änderungen nicht am laufenden bin.

    Die Frage ist auch, wie lange kann ich der Mehrheit (den Geimpften) Einschränkungen (Maske etc) aufdrücken nur weil sich die Minderheit nicht impfen lässt.


    Spätestens wenn es heißt, 2G 100 % Auslastung oder 3G max 50 % Auslastung wird man sich für 2G entscheiden...

  • Die Frage ist auch, wie lange kann ich der Mehrheit (den Geimpften) Einschränkungen (Maske etc) aufdrücken nur weil sich die Minderheit nicht impfen lässt.


    Spätestens wenn es heißt, 2G 100 % Auslastung oder 3G max 50 % Auslastung wird man sich für 2G entscheiden...

    Die corona Diskussion will ich jetzt nicht anfangen mit maske ja oder nein, da jeder seine meinung dazu hat und die in der Regel auch nicht mehr ändert.

    Trotzdem werde ich mal meine persönliche Meinung dazu schreiben aber nur wad das Thema 2G oder 1G in Stadien betrifft.

    Ich sehe absolut keinen Sinn in Bezug auf die Bekämpfung der Pandemie jemandem der einen Test gemacht hat den Zutritt zu einem Stadion zu verbieten, von dieser Person geht vermutlich weniger Gefahr aus, als von einem geimpften. Die aktuelle Inzidenz der geimpften in Bayern ist bei über 5 bei getesteten liegt sie im Bereich der Testungenauigkeit.

    Ich werde definitiv diesen indirekten Impfzwang nicht unterstützen, da diese Entscheidung jedem selbst überlassen werden sollte.

    Sollte es also soweit kommen, dass getesteten der Zutritt zu Stadien verweigert wird, werde ich auch als geimpfter nicht mehr in dieses Stadion gehen, naja vielleicht einmal, weil ich das neue Stadion sehen will :-).

  • Helmut

    Hat das Thema geschlossen.
  • Ganz neutral gesehen ist es eine logistische Herausforderung ein Maximum an Zuschauern zuzulassen bei Einhaltung der Auflagen, da ja Personen aus derselben Haushalt zusammen sitzen dürfen müssten.


    Sprich max. Zuschauerzahl einzelner Personen 《 Zuschauerzahl viele "Familien"...

  • Ganz neutral gesehen ist es eine logistische Herausforderung ein Maximum an Zuschauern zuzulassen bei Einhaltung der Auflagen, da ja Personen aus derselben Haushalt zusammen sitzen dürfen müssten.


    Sprich max. Zuschauerzahl einzelner Personen 《 Zuschauerzahl viele "Familien"...

    In Holland gibt es übrigens ab September keine Beschränkungen mehr in den Stadien und ab November werden alle massnahmen aufgehoben. Das könnte ein leichter Wettbewerbsvorteil für Tilburg sein 8o