DEL2 - 36. Spieltag: EHC Freiburg - EV Landshut

  • Spiel wurde auf Mittwoch verschoben


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Und wieder einmal ist es bei uns nicht möglich das Spiel ganz zu verschieben.

    Ich kapier nicht wieso es bei anderen einfach geht und bei uns immer wieder rumgeschissen wird 🤮

    Warum? Passt doch - so kann man morgen entscheiden, wie's am Mittwoch weitergeht.

    Vergleiche dazu die Farce mit den sympathischen Nordhessen. Mittag stand erst fest, ob und wer am Abend spielen kann.

    Du sollst keinen anderen Wurstgott neben mir haben! (1. Sauerkrautgebot):P

  • Ist doch logisch das man erstmal 1 Tag weiter verschiebt, da man heute im Laufe des Tages die Testergebnisse bekommen wird. Erst dann wird klar sein ob man spielen kann oder nicht. Wo ist da jetzt das Problem?

  • Naja aber so ganz abwägig ist der Gedanke nicht.


    Sind jetzt von den paar die Schnelltest-Positiv sind nicht viele dabei, die auch PCR-Positiv sind, kann Ravensburg schon darauf bestehen zu spielen mit der 9+1-Regel, der Rest der Mannschaft ist ja spielfähig.

  • Naja aber so ganz abwägig ist der Gedanke nicht.


    Sind jetzt von den paar die Schnelltest-Positiv sind nicht viele dabei, die auch PCR-Positiv sind, kann Ravensburg schon darauf bestehen zu spielen mit der 9+1-Regel, der Rest der Mannschaft ist ja spielfähig.

    Guten Tag


    Ob Freiburg oder Ravensburg 😉😉 Hauptsache Hessen 😉😉

  • Wenn ich es richtig mitbekommen habe hat Freiburg keine freien Termine für Nachholspiele. Öfter als dreimal in der Woche spielen wird schwierig....


    Im übrigen entscheidet sich ja erst mit den PCR-Test ob wir eine spielfähige Mannschaft zusammenbringen.

  • Wenn ich es richtig mitbekommen habe hat Freiburg keine freien Termine für Nachholspiele. Öfter als dreimal in der Woche spielen wird schwierig....


    Im übrigen entscheidet sich ja erst mit den PCR-Test ob wir eine spielfähige Mannschaft zusammenbringen.

    Und außerdem spielen die auch nur mit nem Rumpfkadrr dw werden sie blöd sein, das Spiel nicht zu verschieben, wenns bei ihnen irgendwie gehen würden

  • Freiburg hat doch selber immense Coronaprobleme. Am Sonntag gegen Heilbronn haben sie mit 11 Hanseln gespielt und davon waren glaub ich zwei reaktivierte Spieler die ihre Karriere eigentlich beendet haben und einer glaub ich aus einer Regionalligamannschaft...

    Ganz ehrlich der Abstieg gehört sich diese Saison nochmal ausgesetzt. Lass sowas mal in den Play-Downs passieren... eine Farce wäre das!

  • Wenn ich es richtig mitbekommen habe hat Freiburg keine freien Termine für Nachholspiele. Öfter als dreimal in der Woche spielen wird schwierig....


    Im übrigen entscheidet sich ja erst mit den PCR-Test ob wir eine spielfähige Mannschaft zusammenbringen.

    Ja, Freiburg ist voll dicht mit Terminen und auch wir haben nur noch 2 nichtenglische Wochen.

    Da wird die Hauptrunde wohl unmöglich komplett grspielt werden können.

  • Ganz ehrlich der Abstieg gehört sich diese Saison nochmal ausgesetzt. Lass sowas mal in den Play-Downs passieren... eine Farce wäre das!

    Dann muss / wird / soll das ebenfalls für die DEL gelten. Denn die gleichen Argumente führen die Clubs im Oberhaus an.

    Dann muss man sich überlegen, ob "nur" der Abstieg ausgesetzt wird, oder auch der Aufstieg von der DEL2 in die DEL, wobei es da eh nur Frankfurt sein kann. Im schlimmsten Fall wird das Team meister, das am wenigsten von Corona getroffen wird. (Wird sowieso "lustig", wenn in Playoff-Duellen bei Mannschaften gleichzeitig Ausfälle beklagen müssen --->für wen wird dann die Partie gewertet? Für das Team, das später seine Ausfälle an die Ligenleitung meldet oder das langsamere Labor bzw. Gesundheitsamt hat :S ). Das gilt dann ebenfalls für den Aufstieg in die DEL2, wobei hier mehr Kandidaten vorhanden sind, die einen Aufstieg in Angriff nehmen würden.


    Für die nächste Spielzeit muss - abhängig von der Coronalage und möglichen neuen Varianten - etwas gemacht werden. Es wäre eine Möglichkeit, dass man gleich zu Beginn der Spielzeit mehr Spiele unter der Woche stattfinden lässt, damit mehr Ausweichtermine vorhanden sind. Da die Ansteckungen im Winter noch mehr zunehmen wäre es sinnvoll, diesem Phänomen entgegenzuwirken, auch wenn die Ansteckungszahlen im Herbst ebenfalls schon hoch sind.



    Zu diesem Spiel: die Herangehensweise hat doch für beide Mannschaften Vorteile. Beim EVL kann man in Ruhe die PCR-Tests abwarten und somit die Lage sondieren. Für Freiburg bietet sich die Möglichkeit durch denen einen Tag mehr an Spielpause, dass sich der Kader wieder etwas mehr füllt.

  • Ja, blöd, irgendwie, Freiburg war aber bis zuletzt auch stark dezimiert. Ist halt schon arge Wettbewerbsverzerrung, wenn es eine Mannschaft in der Form mit Quarantäne schon das zweite mal trifft und man trotzdem spielen muß.

    Man sollte sich da seitens der Liga/Ligen vielleicht doch was überlegen, was Auf-/Abstieg angeht. Auch während des POs und schlimmer noch PDs ist sowas jederzeit wieder möglich.

  • Spiel findet trotz mehrerer positiven Testergebnissen statt..

    Wenn das Gesundheitsamt befindet es ist in Ordnung so kann man nicht viel machen...

    Am Ende ist's dann wie in Heilbronn.

    Und bis jetzt weiß ja keiner wieviel Spieler es tatsächlich trifft.

    Gesucht - Gefunden - Gescort - Gewonnen :thumbup:

  • Ganz ehrlich der Abstieg gehört sich diese Saison nochmal ausgesetzt. Lass sowas mal in den Play-Downs passieren... eine Farce wäre das!

    Es ist ja jetzt schon die reinste Lotterie. Und wie man an den Beispielen U20-WM (Eishockey) oder der gerade laufenden Handball-EM sehen kann, kann man letzten Endes rein garnix effektiv dagegen machen.

  • Wenn das Gesundheitsamt befindet es ist in Ordnung so kann man nicht viel machen...

    Am Ende ist's dann wie in Heilbronn.

    Und bis jetzt weiß ja keiner wieviel Spieler es tatsächlich trifft.

    Ich glaube nicht, dass das Gesundheitsamt dafür einen Spielraum hat bzw. der EVL eigene Kriterien bekommt. Wenn Spieler max. 180 Tage genesen/ geboostert/ geimpft + genesen sind gibt es für Kontaktpersonen keine Quarantäne, wie für uns auch. Ob diese Regelung Sinn macht, da hat jeder seine eigene Meinung…

  • Ich glaube nicht, dass das Gesundheitsamt dafür einen Spielraum hat bzw. der EVL eigene Kriterien bekommt. Wenn Spieler max. 180 Tage genesen/ geboostert/ geimpft + genesen sind gibt es für Kontaktpersonen keine Quarantäne, wie für uns auch. Ob diese Regelung Sinn macht, da hat jeder seine eigene Meinung…

    Spiel zwischen Heilbronn und Selb muss verlegt werden | Heilbronner Falken


    Am Samstag 2 Spieler positiv raus. Sonntag gespielt und jetzt alle in Quarantäne. Übrigens Heilbronn sind alle geboostert.


    Es gibt da aktuell verschiedenene Möglichkeiten warum nicht vollständig und Quarantäne muss oder nicht. Und Omikron ändert soweit ich weiß auch den Status der Kontaktpersonen.


    Natürlich hat das Gesundheitsamt seine Kriterien die eindeutig sind aber man hat aktuell eben das Gefühl das die Entscheidungen am Ende immer anders ausfallen könnten.

    Gesucht - Gefunden - Gescort - Gewonnen :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von happy ()