Beiträge von poker_stu

    Könnte man nachrüsten, bräuchte man meiner Meinung nach gar nicht zwingend. Klar ist der Sound nicht weltbewegend, aber doch zumindest zweckmäßig. Für ein bisschen Musik vor dem Spiel und in der Pause reicht es doch. Die Musik ist doch nicht die Attraktion (wie in Konzerten oder Clubs) sondern nur Rahmenprogramm. Da könnte ich auch mit etwas dünnem Klang leben.


    Das Problem ist doch, dass man versucht die Unzulänglichkeiten der Anlage durch mehr Lautstärke auszugleichen. Das klappt nicht bzw. wird es nur noch schlimmer und so kommt es zu der Situation, dass die Musik unangenehm wird und man sich eigentlich nicht mehr unterhalten kann. Hier greift wieder die alte Regel "weniger ist mehr".

    Fazit: Einfache und kostengünstige (Zwischen-) Lösung: Lautstärke runter! (Und wenn sich dann einer findet, der Subwoofer springen lässt, gerne).

    Dieses immergleiche gejammer hier ist echt unerträglich, warum schaut ihr nicht Bayern Spiele oder geht zum EHC nach München wenn Ihr immer Gewinnen wollt. Vorallem weil 90 % der Kommentare komplett unsachlich sind und überhaupt keine Grundlage für irgendwelche Diskussionen bieten.

    Ich seh eine Mannschaft die seit Wochen KÄMPFT und phasenweise wirklich überzeugendes Eishockey spielt... leider bringen uns immerwieder individuelle Fehler und unachtsamkeiten ins hintertreffen.
    Vorne fehlt dann zusätzlich manchmal einfach das Glück das auch mal 2-3 Dinger reinfallen, wie es dann häufig bei unseren Gegnern der Fall ist.


    Was man mittlerweile schon feststellen muss ist das man am Defensiv Konzept arbeiten muss, für eine Mannschaft aus dem oberen Drittel kassieren wir zuviele vorallem einfache Gegentore.


    Aber das kann man abstellen, und dann haben wir eine wirklich schlagkräftige Mannschaft. Und dann sieht auch der Torwart wieder besser aus denn der ist bei uns im Moment wirklich die ärmste Sau.

    Und ausgerechnet gegen uns hat der gegnerischen Torwart immer einen Sahnetag. Das hast du noch vergessen....

    Mal was Anderes, hab keinen entsprechenden Thread gefunden...

    Seit der Saison/Vorrunde heuer wird teilweise gruslige Musik (Ballermann-/Musikantenstadl-mäßig) gespielt (nicht nur meine Meinung). Passt für mich nicht zum Eishockey.

    Liegt glaube ich auch daran, dass immer ein Spieler seine persönliche Playlist fürs Warm-Up zusammenstellen darf. Da sind die Geschmäcker halt verschieden. Und so sehr ich z.B. den Marco Pfleger für seine Qualitäten auf dem Eis schätze, aber meinen Musikgeschmack hat er, gelinde ausgedrückt, nicht gerade getroffen. ;)


    Ich glaube, die wenigsten haben ein Problem mit den aktuellen Zwischenstand.


    Was mir aber Sorgen bereitet ist der aktuelle Trend, und der sieht alles andere als gut aus. Schaue ich mir die letzten 5 Spiele an, dann steht man auf Rang 12.

    Und wenn der Trend noch ein paar Wochen anhält, dann stehst du eben auch ganz schnell in der Region um Tabellenplatz 10/11. Und dann kann ich mir auch nichts von den geschossenen Toren und den Spielern in der Scorerwertung kaufen.

    Mal was anderes: Ich habe mich heute mit einem Arbeitskollegen aus Regensburg unterhalten, der am Freitag in Landshut im Gästeblock war: Der Tenor des Stadionbesuches war durchweg positiv (einzig die Gefängnisatmosphäre durch den Zaun war etwas komisch). Besonders gelobt hat er auch die Preispolitik des EVL im Bezug auf die Eintrittskarten (ich habe dann mal aus Neugierde geschaut, was der Spaß in Regensburg kostet, da braucht sich keiner mehr über Selb zu beschweren =O).

    Aber jetzt kommt es: Auch das Catering hat er ziemlich hervorgehoben, und auch hier den Preis und die Qualität fand er vollkommen okay und deutlich besser als in der Donau-Arena. Scheinbar geht es noch durchaus schlechter, was das Catering betrifft.

    Zum Thema Tribünenerweiterung: Das habe ich mir gestern auch angeschaut. So einfach ist das nicht aus meiner Sicht, da ja das umlaufende LED-Band irgendwann nicht mehr zu sehen ist, wenn die Leute davor stehen. Das werden die Werbetreibenden nicht hinnehmen wollen.

    Ich habe keine Ahnung, inwieweit das möglich ist, aber das sollte kein Problem sein. Wie sprechen hier nur von 4 Stufen, also exakt die Höhe die auch in der Kurve schon besteht und auch da wird nichts verdeckt.

    Es war doch wieder symptomatisch gestern, so lange die Szene vor sich hinsingt kommt keine Stimmung auf, wenn vernünftige Anfeuerung bezogen auf das Spiel kommt ist auch Stimmung in der Bude 🤔


    Oder wir drehen es um. So lange es auf dem Eis nicht läuft kommt ab der blauen Linie einfach kaum mehr etwas, egal welche Leider angestimmt werden. Also wird „vor sich hingesungen“ und ab der Mittellinie hört man dann eben die Gästefans sehr deutlich. Das ist aber auch nicht verwunderlich, da die ja auch numerisch gut vertreten sind. Erst wenn es unten läuft, dann kommt auch Stimmung auf dem Rest der Stehgerade auf.

    Natürlich gibt es Raum für Verbesserung (sowohl baulich als auch auf Seiten der Fans), das alles aber nur auf die Lieder zu schieben ist dann doch zu einfach.

    Gästeblock jetzt auch ausverkauft.

    Es gibt noch 93 Sitzplatzkarten und Steh nur noch Block F.

    Hast du die freien Plätze gezählt oder kann man sich das irgendwo anzeigen lassen?



    Hier noch der Vorbericht zum Wochenende. Brandl wieder mit dabei und auch Straubing stellt Spieler ab, also 4 volle Sturmreihen und 7 Verteidiger.

    EV Landshut steht vor spannenden Derby-Wochenende
    EV Landshut steht vor spannenden Derby-Wochenende | Der EV Landshut will kommendes Wochenende seinem starken Saisonstart die Krone aufsetzen. Passend dazu…
    landshut.niederbayerntv.de

    Hallo, was spricht im Sommer gegen einen autofreien Sonntag fahr ich eben mit'm Rad ins Cafe kein Problem.


    Ich seh bisher nur das sich Deutschland verändern soll.

    Im Sommer okay, aber wie komme ich dann im Winter ins Auswärtsspiel? ;)

    Diese Anlage ist einfach ungeeignet, nur lautes Gekreische ohne Tieftöner.

    Da kannst rumdrehen wie du willst, das ist nach dem Stadion Umbau DIE Fehlinvestition.

    Also in den ersten beiden Spielen fan ich den Sound brauchbar und deutlich besser als in der letzten Saison. Klar war das keine Ohrenweide, aber zumindest brauchbar, da die Musik für den Zweck in Ordnung und die Durchsagen verständlich waren. Gestern war es einfach zu laut und zu grell, da taten einem ja echt die Ohren weh. Auch konnte man sich kaum unterhalten ohne seinem Nebenmann direkt ins Ohr zu schreien.

    Ich denke, dass uns Regensburg deutlich mehr liegt als z.B. das finnische Hockey der Lausitzer. Was ich bislang von den Regensburgern gesehen habe spielen die durchaus ein aggressives Forechecking und verstecken sich auch auswärts nicht. Auf der anderen Seite ist die Stärke sicherlich nicht die Defensive. Da sollten sich dann doch einige Chancen ergeben.

    Das wird in meinem Augen ein torreiches Spektakel, so im Bereich 6:4.

    Also ich bin ja auch kein großer Fan den Caterers, aber hier verstehe ich das Problem nicht. 4,20€ ist doch mittlerweile (leider) ziemlich normal. Und davon abgesehen sind die Preise ja überall klar und deutlich angeschrieben, also warum jetzt diese überraschte Empörung.


    Na ja, der Glühwein mag fehlen, aber kalt wird es in der Halle ja sowieso nicht mehr.

    Was die fehlende offliine Präsenz angeht (Plakate, Printmedien etc.) da nimmt sich das aber nicht viel zu den anderen Vereinen. Ich wohne in der Ecke, wo die typischen Einzugsgebiete des EVL, der Eisbären, von Straubing zusammentreffen und Ingolstadt ist auch nicht weit. Ich habe in den letzten Wochen nirgends Werbung für Eishockey bemerkt (nur der Jahn plakatiert fleißig und wirbt für Heimspiele). Und in den Printmedien kommt es ganz drauf an, welchen regionalen Ableger ich mir vornehme.


    Dennoch finde ich auch, dass man den EVL etwas mehr präsentieren müsste. Die Vorfreude auf den Saisonstart befeuern. Ich kenne einige, die immer mal wieder ins Eishockey gehen, aber eben nicht jeden Tag nach News usw. suchen. Das ist doch die Gruppe, die ich abholen muss, da brauche ich keine täglichen Verletzungsupdates.