Dauerkartenverkauf Saison 2024/2025

  • Das war vor 6 Tagen. Es werden derzeit nur Stehplätze verkauft. Und auch noch 6 Euro teurer als unsere Risikokarte. Scheint sich zumindest dort zu rentieren...

    Das stimmt m.W. so nicht ganz, die bisherigen Sitzplatz DK können bereits verlängern, nur neue DK werden im Sitzplatz nicht verkauft, da erstmal die Reservierungs-Frist abgewartet wird ob dann überhaupt noch welche zu erwerben sind.

  • Wie viele DK hat man letzte Saison eigentlich verkauft? Ende Juni waren es 722 danach habe ich keine Meldung mehr dazu gefunden.

    Meister Eder wusste schon: "Es muaß a Blede gem, aber es wern oiwei mehra." 8o

  • Ich! Und da man sicher ein Endrundenspiel hat lohnt sich die DK schon mal.

    Und bei den anderen Standorten werden die Preise nicht viel billiger oder teurer sein.

    Kann sich ja jeder eigentlich selber ausrechnen ob es sich für einen lohnt oder nicht.


    Einzelticket Preise sind online.

    Wieviel garantierte Heimspiele man hat weiß man auch. Bei wievielen Spielen hat man den Vorteil seinen Platz sicher zu haben und so weiter.

    Gesucht - Gefunden - Gescort - Gewonnen :thumbup:

  • Allein schon wegen dem Stress bzgl Ticketmaster zu den Playoffs „rentiert“ sich aus meiner Sicht die Risikodauerkarte. Mann, war ich froh, dass ich meine Dauerkarte hatte.

    Quot homines, tot sententiae

  • Ich respektiere das natürlich, aber meine Meinung ist, dass eine Dauerkarte auch eine Art "kleines Sponsoring" bedeutet. Wen jeder so denken würde sie Du, würden wir keine 200 Karten verkaufen. Wir brauchen nie mehr über das DEL Thema nachdenken, wenn nicht auch die Zuschauer/ Fans sich zum Verein kommitten.

    Für mich ist eine DK nicht nur eine Ansammlung von Einzelkarten, um ein paar Euro zu sparen, sondern ein Bekenntnis zum Verein.

    Nicht böse sein, nur meine Meinung

    Wieso sollte ich böse sein, das ist doch eine ganz normale Meinung, die ich sogar nachvollziehen kann.

    Meine Situation ist vermutlich ganz anders als deine oder die von einigen anderen. Ich gehe oft mit meiner Family ins eishockey und dann läuft das ganze finanziell x 4.

    Was für mich bedeutet, dass ich für jedes Spiel das ich nicht sehen kann etwa 100 Euro drauf zahle.

    Das soll kein rum Gejammer sein oder ähnliches. Ich verstehe, dass der Verein wenn er kurzfristig denkt, richtig handelt, wenn er auf den Sitzplätzen keine wirklich günstigen Karten anbietet, da diese ohnehin meist ausverkauft sind.

    Ob es langfristig klug ist, denke ich eher nicht. Aber wer plant heute schon noch langfristig und denkt an Familien, was dann natürlich zur Folge hat, dass sich jeder in Deutschland doppelt überlegt Kinder zu haben, weil er es sich schlicht und ergreifend nicht leisten kann.

    Aber jetzt schweife ich ab und fang doch an zu jammern :-).

    Meine Idee wäre schon lange hinter dem gegnerischen Tor einen familienblock zu machen mit wirklich vernünftigen Preisen.

    Die Plätze sind bei 50 % der Spiele eh nicht belegt.

    Und zu ticketmaster noch ein Wort, ich habe für jedes Spiel problemlos 4 Karten bekommen.

    Natürlich waren diese bei dem kfb spiel nicht die super Plätze. Aber auf den Sitzplätze gibt es ohnehin keinen Platz wo man sagen würde das geht gar nicht.

    Ich hoffe du kannst das jetzt nachvollziehen wo mein Problem ist.